Engagierte Arbeit und Vielfalt im Mergentheimer Jugendhaus

Veröffentlicht am 21.02.2012 in Kommunalpolitik

Die Juso-AG Bad Mergentheim hat kürzlich auf Einladung der SPD-Stadtratsfraktion an einem Informationsgespräch mit den Leitern des Bad Mergentheimer Jugendhauses "Marabu" teilgenommen. Ziel der Veranstaltung war es, sich einen Überblick zu verschaffen über die Aktivitäten des Hauses. Außerdem sollte ein Gedankenaustausch über zukünftige Schwerpunkte in der kommunalen, offenen Jugendarbeit stattfinden.

Die Jusos zeigen sich beeindruckt von dem vielfältigen Angebot und der engagierten Arbeit im Jugendhaus und wenden sich gegen jegliche Überlegungen, das Jugendhaus in Frage zu stellen. "Bad Mergentheim braucht ein Jugendhaus, und hier wird erstklassige Arbeit geleistet. Die Einrichtung verdient daher die ungeteilte Unterstützung durch die kommunalpolitischen Entscheidungsträger. Aus unserer Sicht besteht durchaus Spielraum, um dem Jugendhaus die Arbeit künftig zu erleichtern", so Frederick Wunderle, Sprecher der Juso-AG. ...

Besondere Zustimmung bei der SPD-Jugend findet die durch die Jugendhaus-Kräfte geleistete Präventionsarbeit gegen rechtsextremes Gedankengut. Der Bandcontest "Pro Toleranz", der sich inzwischen etabliert hat, sowie der im vergangenen Jahr veranstaltete Aktionstag gegen Intoleranz sind Veranstaltungen, die aus Sicht der Jusos unbedingt fortgeführt werden sollten.

Insgesamt nehmen die Jusos viel Positives mit aus dem Gedankenaustausch und wollen auf politischer Ebene unterstützend am Ball bleiben.

"Außerdem werben wir bei den Bad Mergentheimer Jugendlichen dafür, die Angebote des Jugendhauses verstärkt wahrzunehmen", so Juso-Vorstandsmitglied Jonas Heilmann ergänzend.

 

Termine

Termine

29.02.2020, 17:30 Uhr - 20:00 Uhr
Öffentliche Sitzung
Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit reichlich Raum für Diskussionen.

Alle Termine